+

Die Vulkaneifel

4-Tage-Reise

Mo 20.09. - Do 23.09.2021
Diese Reise buchen

lehrreich - spannend - aktuell

Reise-Nr. 2138 

Diese Reise mit dem Vulkanologen Dr. Bernd Maul führt uns zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Osteifel. Mit seinem Wissen wird er Sie sicherlich begeistern. Schon die Römer bauten hier den besonderen Werkstoff ab und versorgten sich mit Basaltmaterial. Beachtenswert ist auch der Ausbruch bei Maria Laach vor 10000 Jahren. Wir finden heute noch in den Mooren Süddeutschlands Spuren des Staubs. Hier konnte man die Datierung feststellen. Es rumort heute wieder - fahren Sie schnell hin!

Reiseinformation
Karte
Unterkunft
Leistungen
Zustiege
Preise
Reiseinformation

Online Karte

1. Tag: Freiburg - Mendig 
Abfahrt in Freiburg am Konzerthaus um  07:00 Uhr
Nach der Anreise über die A5/A61-Koblenz-Plaidt ist erster Halt am Vulkaninfozentrum, ein kleiner Spaziergang ins Nettetal führt uns zu Basaltlava, die Spuren der Bearbeitung durch die Römer aufweist. Die Römer betrieben schon früh den Abbau einer vulkanischen Ablagerung, den Trass. Dies schauen wir uns im Römerbergwerk Meurin an. Danach geht es in die Umgebung von Ettringen und Kottenheim, wo eine kleine Wanderung am Rande eines ehemaligen Vulkans und durch einen (neuzeitlichen, aber schon lange eingestellten) Lava-Abbau hindurch, der nun ein mystischer Wald mit Riesenbasaltsäulen geworden ist. Wenn noch Zeit bleibt, werden weitere Punkte in der Nähe (verbunden mit kurzen Fußwegen) angeschaut.

2. Tag: 
Erster Punkt ist ein Tuff-/Schlacke-Abbau bei Eppelsberg, der einiges an Erdgeschichte aufzeigt. Zweiter Punkt wird bei Gees erreicht, kurzer Fußweg zur sog. „Dachsbergfalte“, schön anzuschauen und geologisch interessant. Hinter Wassenach startet unsere kleine Wanderung hinunter ins Brohltal, vorbei an einer Gasaustrittsquelle (Mofette), einem alten Bergwerk, durch eine kleine Schlucht, einem Sauerbrunnen, dann zu den Trasshöhlen, Reste des Abbaus im 19./20.Jhdt. Je nach Kondition führt ein Abstecher zum Lummelfeld, einem Lavastrom mit gewaltigen Basaltsäulen. Bleibt noch Zeit, fahren wir noch nach Waibern, wo große Tuffsteinabbaue zu bestaunen sind.

3. Tag: 
Heute geht es zu einem Römergrab und einem Sauerbrunnen, bevor wir eine Wanderung zum Laacher See unternehmen, dort Mofetten sehen, ggf. einen alten Tuffstein-Abbau, weiter zur Wingertsbergwand, wo der Ausbruch des Laacher See-Vulkans bestens dokumentiert und beschildert ist, so dass auch Nicht-Fachleute leicht das Ausbruchsszenario verstehen können. Im Anschluss erwartet uns eine Abkühlung im Felsenkeller von Mendig, mit interessanten Geschichten zum Leben der „Layer“, der Bergleute früher. Abschluss heute ist der Besuch der Abteikirche Maria Laach; wenn wir gut sind im „Timing“, erleben wir bei einer kurzen Nachmittagsmette Orgelklang und Mönchsgesänge.

4. Tag: 
Bevor wir nach Freiburg zurückreisen besuchen wir den Kaltwassergeysir bei Andernach. Vom Informationszentrum geht es mit dem Schiff ca. 15 Min. zur Halbinsel Namedyer Werth. Alle zwei Stunden zeigt der Geysir seine beträchtliche Höhe von bis zu 60 m. Nach einer Mittagspause treten wir den Heimweg an. Ankunft in Freiburg gegen 19:30 Uhr.         

Reiseroute

Reiseroute

Reiseroute
Unterkunft

Hotel Felsenkeller in Mendig   3 Sterne - superior Hotel 

 

Leistungen
  • Fahrt im Reisebus mit Klima/WC
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • 3 Hotelübernachtungen im Hotel mit Frühstück
  • 3 x Abendessen im italienischen Restaurant gegenüber 
  • Reiseleitung Dr. Bernd Maul
  • Reiseversicherung 
Abfahrtsorte
  • 06:30 Uhr: Freiburg, Betriebshof Siemensstraße 10
  • 07:00 Uhr: Freiburg, Konzerthaus
  • 07:30 Uhr: Lahr P&R Ost
  • 07:45 Uhr: Offenburger Ei P&R Ostseite

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
Preise

Hotel Felsenkeller

 

Einzelzimmer
647 €
nach dem 21.06.2021
665 €

 

 

Doppelzimmer
572 €
nach dem 21.06.2021
590 €

 

Preise gelten pro Person
Diese Reise buchen

Highlights dieser Reise

Vulkaninformationszentrum - Römerbergwerk - Maria Laach - Kaltwassergeysir

Ähnliche Reisen finden

StudienreisenReisen im September 2021
Mindestteilnehmer: 15 Personen


Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis zum 23. Tag vor Reisebeginn.
Es gilt Stornostaffel 1
Zugang der Stornierung vor ReisebeginnEntschädigung
bis 44. Tag0%
43. bis 30. Tag0%
29. bis 14. Tag40%
13. bis 1. Tag70%
Nichtanreise90%
mindestens jedoch25,00 €
Zu den Reisebedingungen