+

Gartenparadiese an der Loire, der Bretagne und der Normandie

8-Tage-Reise

Do 29.06. - Do 06.07.2023
Diese Reise buchen

Außergewöhnliche Pflanzenvielfalt und großartige Landschaften mit Heidrun Holzförster

Die Bretagne ist weit entfernt, die Landschaften sind unaufgeregt schön, die Gärten haben durch den nahen Golfstrom eine unglaubliche Pflanzenfülle, in die sich auch subtropische Pflanzen einfügen. Viele Menschen kommen hier an, um Ruhe zu finden.
Die Region stand schon lange auf meiner Liste. 2021 hatte ich die Zeit und die „Freiheit“, die Reise vor Ort vorzubereiten und habe für sie einen bunten Strauß sehr verschiedener Gärten zusammengebunden! Der Weg ist das Ziel! Und so „schaffen wir es“ am ersten Reisetag bis an die Loire und haben unser Hotel in Blois für zwei Nächte in Blois.

Am zweiten Reisetag ist das großartige, internationale Gartenfestival in Chaumont sur Loire ein „Muss“. Seit 30 Jahren ist es ein lebendiger Ort für zeitgenössische Gärten, Landschaftsgestaltung und Kunst. Nach einer Führung durch die jährlich wechselnden Gärten gibt es bis zum Abend ausgiebig Zeit, alle anderen Beiträge zu entdecken und individuell für das leibliche Wohl zu sorgen. Abends essen wir individuell in Blois.

Auf dem Weg in die Bretagne besuchen wir am dritten Reisetag einen Garten, der nur aus Grün besteht. Um ein archaisch anmutendes, 400 Jahre altes Haus hat der Gärtner klassische Formschnitt aus Buchsbaum gestaltet und am Hang entfaltet sich eine Skulpturenlandschaft, in der 700 individuell geschnittene Buchsbäume die Hauptdarsteller sind. Ein ruhiger, meditativer, aber auch etwas ‚verrückter‘ Ort! Am Abend erreichen wir unser Hotel in  Treguier in der Bretagne, in dem wir die nächsten drei Nächte verbringen.

Am Sonntagmorgen sind wir in einem Garten, der vom Golfstrom stark geprägt, viele subtropische Pflanzen enthält. Es erwarten uns außergewöhnliche Bäume, Sträucher, Rosen und Stauden und in dieser Oase direkt am Meer kann jede Pflanze seine ganze Schönheit entfalten. Am Mittag werden wird in deutscher Sprache empfangen. Ein holländisches Paar hat nach einer Floristenkarriere in Holland die Ruhe in der Bretagne gesucht und einen Garten mit 18 kleinen, inspirierenden Themenräumen in großer Stilbreite geschaffen: mal modern, romantisch, unbändig oder auch spielerisch. Nach den Gartenbesuchen steigen wir ins Boot und machen eine Fahrt durch das Archipel der Insel Bréhat mit hunderten kleiner Inseln und vielleicht haben wir das Glück, Seelöwen zu sehen.

Am Montagmorgen fahren wir 100 km in westliche Richtung ans Meer nach Roscoff. Mit einer Fähre setzen wir zur nahen Insel Batz über und erreichen nach 20 Minuten Spaziergang den Garten von Georges Delaselle. Vor 125 Jahren wurde der Garten von ihm auf der damals baumlosen, winddurchpeitschten Insel angelegt. Durch künstlich geschaffene Senken und das milde Klima durch den nahen Golfstrom beherbergt er tropische und subtropische Pflanzen, wie zum Beispiel Palmen, Riesennatterkopf, Baumfarne und viele mehr. Eine Gruppe engagierter Menschen hat den Garten in den letzten 25 Jahren wieder im Originalzustand hergestellt und wir spüren die besondere Atmosphäre  dieses Gartens direkt im Meer. Je nach dem Stand von Ebbe und Flut müssen wir 600 m zum Boot oder zum Festland laufen. Der Nachmittag ist programmfrei und wir haben Zeit auf der Insel zu verweilen oder noch durch die schöne, kleine Altstadt von Roscoff zu bummeln.

Am Dienstagmorgen berührt uns ein, kleinerer, privater Garten durch perfekte Pflanzenkombinationen, wunderschöne Blattfarben und -formen. Und dann fahren wir in östliche Richtung, um unsere letzten Gärten der Reise in der Normandie zu besuchen.
Auf zwei Hektar Fläche sind im Garten Albizia elf Gartenräume entstanden, die verschiedener nicht sein könnten: ein langes Border mit Gehölzen und Stauden, Japangarten, Dschungelgarten oder Labyrinth zeigen die Vielfalt der Pflanzen und die Leidenschaft, mit der hier kreative gegärtnert wird. Unser Hotel an diesem Abend ist in Caen.

Am Morgen unseres letzten Gartentages empfangen uns zwei Künstler, die einen außergewöhnlichen, zeitgemäßen, intimen und poetischen Ort aus üppigen Pflanzen, Wasser, Stein und Skulpturen geschaffen haben – ein Garten, der sehr berührt und inspiriert! Der letzte Ort, den wir am Nachmittag besuchen hat eine 1000-jährige Geschichte. Ursprünglich als Burg erbaut, wurde das Anwesen und später auch der Garten durch die Epochen und viele unterschiedliche Eigentümer verändert. Heute erleben wir ein schönes Schloss, aber ganz ungewöhnlich im Fachwerkstil erbaut. Im umliegenden Garten entstanden Baumalleen, vielfältige Formschnitte, ein großer Wasserspiegel und ein italienischer Garten. Die neuen Besitzer haben den Garten zeitgemäß ergänzt und ein kleines Sommercafé eröffnet, in dem wir unsere Gartenreise in schöner Umgebung ausklingen lassen können. Am Abend fahren wir in unser Hotel in Rouen. 

Erfüllt von Gärten, Menschen und Landschaften treten wir am Donnerstag die Heimreise an und sind gegen 20.00h wieder in Freiburg.

Diese Gartenreise erfordert, dass die Teilnehmer beim Laufen nicht eingeschränkt sind.
 

Unterkunft
Leistungen
Zustiege
Hinweise
Preise
Reiseinformation
Leistungen
  • Fahrt im Fernreisebus mit Klima/WC
  • 7 x Übernachtungen inclusive Frühstück in guten Mittelklasse-Hotels
  • 6 x Abendessen im Hotelrestaurant
  • 3 x Lunchpaket
  • 1 x Kaffee/Kuchen im Garten
  • Schifffahrt zur Insel Batz und Rundfahrt Insel Bréhat
  • Eintritt in Gärten und Führungen/Einführungen
  • Organisation und fachliche Reiseleitung Heidrun Holzförster
  • Reiserücktrittskostenversicherung 

 

Abfahrtsorte
  • 07:00 Uhr: Freiburg, Betriebshof Siemensstraße 10
  • 07:30 Uhr: Freiburg, Konzerthaus
  • 07:45 Uhr: Hausen, Tankhof

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.

Selbst zu zahlen
1 x Abendessen in Blois
2 x Essen tagsüber in Roscoff/Ile de Batz und Chaumont
1 x Kaffeetrinken
Getränke in allen Restaurants
Einkaufmöglichkeiten in Chaumont und Roscoff
 

Preise

Hotels auf der Reise

 

Einzelzimmer
2.244 €
nach dem 31.03.2023
2.260 €

 

 

Doppelzimmer
1.884 €
nach dem 31.03.2023
1.900 €

 

Preise gelten pro Person
Diese Reise buchen
Mindestteilnehmer: 18 Personen


Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis zum 23. Tag vor Reisebeginn.
Es gilt Stornostaffel 1
Zugang der Stornierung vor ReisebeginnEntschädigung
bis 44. Tag0%
43. bis 30. Tag0%
29. bis 14. Tag40%
13. bis 1. Tag70%
Nichtanreise90%
mindestens jedoch25,00 €
Zu den Reisebedingungen



Reise weiterempfehlen