+

Gartenstädte, Arbeitersiedlungen, moderne Architektur zwischen Dessau und Dresden

6-Tage-Reise

So 09.07. - Fr 14.07.2023
Diese Reise buchen

Visionen für ein besseres Leben für alle im frühen 20. Jahrhundert. Studienreise mit Frau Dr. Ina Mittelstädt

Reisenummer 2342

Gartenstädte, Arbeitersiedlungen, moderne Architektur zwischen Dessau und Dresden: Visionen für ein besseres Leben für alle im frühen 20. Jahrhundert

Eng, dunkel, feucht – so lebten viele arme Menschen im 19. Jahrhundert. Dass man Menschen mit einer Wohnung erschlagen könne wie mit einer Axt, so sah es der sozialkritische Berliner Maler Heinrich Zille. So wurden Architektur und Stadtplanung im frühen 20. Jahrhundert zu einem wichtigen Feld der Sozialreform – und das Soziale und Fragen nach einem guten Leben ein zentrales Thema für die moderne Architektur. Scheint Wohnungsbau heute oft nur Brotverdienst zu sein, haben sich Anfang des 20. Jahrhunderts die begabtesten Architekten mit Fragen des guten Wohnens auseinandergesetzt und dabei faszinierende und inspirierende Bauten geschaffen, in denen sich bis heute gut leben lässt.

Auf unserer Reise besuchen wir bekannte und weniger bekannte Denkmäler dieses Bemühens um ein besseres Leben für alle, von der Bauhaus-Siedlung Dessau-Törten bis zur Gartenstadt Hellerau in Dresden. Wir entdecken unbekannte architektonische Schmuckstücke in den Werkssiedlungen Neu-Gohlis (Krochsiedlung), Piesteritz und Zschornewitz, aber auch bedeutende moderne Privathäuser wie das von Hans Scharoun entworfene Haus Schminke in Löbau oder das Konrad-Wachsmann-Haus in Niesky, ein Muster für den Versuch des industrialisierten Holzhausbau, angelehnt an die Ideen des Bauhauses für kostengünstiges modernes Bauen.

Lassen Sie sich inspirieren von den spannenden Ideen der Architekten des frühen 20. Jahrhunderts für ein besseres Wohnen und Leben für alle, zwischen Pragmatismus und Vision, ästhetischem Anspruch und Funktionalität.

Ihre Reiseleiterin: Dr. Ina Mittelstädt ist promovierte Kulturhistorikerin und findet Arbeitersiedlungen interessant, seit sie selbst in einer aufgewachsen ist. Sie ist mit dem Dessauer Bauhaus und neben der Dessauer Bauhaussiedlung aufgewachsen und hat in Dresden studiert.

Reiseinformation
Unterkunft
Leistungen
Zustiege
Preise
Reiseinformation

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):

1. Tag:  Sonntag, 09.07.2023 Anreise nach Dessau
Abfahrt Freiburg Konzerthaus 07.00 Uhr. Anreise über Karlsruhe, Nürnberg und Leipzig nach Dessau, wo uns unsere Reiseleiterin in Empfang nimmt. Stimmungsvoll läuten wir unsere Reise mit einem Abendessen im Dessauer Kornhaus ein, der vom Bauhaus-Architekten Carl Fieger entworfenen Ausflugsgaststätte mit Blick auf die Elbe. Danach fahren wir zu unserem Hotel "Fürst Leopold" zum Zimmerbezug.

2. Tag: Montag, 10.07.2023 Meisterhäuser und Bauhaus-Siedlung
Am Montag erkunden wir am Vormittag die von Walter Gropius entworfenen Meisterhäuser, in denen unter anderem Kandinsky, Klee und Schlemmer gelebt haben. Unser Mittagessen bekommen wir in der original eingerichteten Bauhaus-Mensa, bevor wir die von Walter Gropius entworfene Bauhaus-Siedlung in Dessau-Törten erkunden, die gesundes und komfortables Wohnen auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich machen sollte. Wir besichtigen ein restauriertes Reihenhaus und eine Wohnung in einem der Laubenganghäuser. Abendessen in einem Restaurant fußläufig vom Hotel.

3. Tag: Dienstag, 11.07.2023 Wittenberg, Piesteritz, Zschornewitz, Oranienbaum
Am Dienstag reisen wir in die nahegelegene Lutherstadt Wittenberg, wo wir mit der 1916 erbauten und nun wieder in originaler Schönheit erlebbaren Werkssiedlung Piesteritz ein idyllisches Juwel entdecken. Hier lebten alle vom Arbeiter bis zum Betriebsleiter nebeneinander in pittoresken und farbenfrohen Häusern. Gelegenheit zum Mittagessen und für einen kleinen Bummel haben wir dann im historischen Zentrum der Lutherstadt. Auf dem Rückweg nach Dessau sehen wir uns die zur Expo 2000 liebevoll sanierte Werkssiedlung Zschornewitz an, die ebenfalls während des Ersten Weltkrieges nach dem Vorbild englischer Gartensiedlungen erbaut wurde, und wir machen einen Abstecher in einen vor 350 Jahren hochmodernen städtebaulichen Entwurf in Oranienbaum, der barocken Planstadt der aus der Niederlande stammenden Anhaltischen Fürstin Henriette Catharina. Der Schlossgarten, Teil des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs, gibt uns Gelegenheit für einen erfrischenden Spaziergang unter schattigen alten Bäumen.

4. Tag: Mittwoch, 12.07.2023 Leipzig Krochsiedlung, Dresden Hellerau.
Am Mittwoch nehmen wir Abschied von Dessau und reisen weiter nach Dresden. Unterwegs machen wir Halt in Leipzig und besichtigen die 1929-1931 erbaute Krochsiedlung mit ihren vom Bauhaus beeinflussten Flachbauten und ihren charakteristischen Wintergärten, die den Angestellten des Bankiers Kroch ein Wohnen mit Licht und Luft ermöglichen sollten. In Dresden besuchen wir die berühmte Gartenstadt Hellerau und erfahren einiges über die spannenden Ideen der Lebensreform-Bewegung, die in Hellerau verwirklicht werden sollten: Wohnen und Arbeiten, Bildung, Kultur und Körpergefühl sollten als organisches Ganzes gestaltet werden. Um die bis heute berühmten Hellerauer Werkstätten und das Hellerauer Festspielhaus wurden nach englischem Vorbild eine Gartenstadt errichtet. Wir übernachten in der Prager Straße, dem stadtplanerischen Prestigeprojekt der DDR nach dem zweiten Weltkrieg.

5. Tag: Donnerstag, 13.07.2023 Niesky, Görlitzer Altstadt, Löbau.
Am Donnerstag erleben wir drei ganz besondere Wohnbauten. Wir besichtigen das Konrad-Wachsmann-Haus in Niesky, das 1927 als Musterbeispiel einer industriellen Holzbauweise für ein Vorstandsmitglied der Nieskyer Holzbaufirma Christoph & Unmack errichtet wurde und bis heute durch seine Funktionalität und ästhetischen Details besticht. Zum Mittagessen machen wir im unweit gelegenen Görlitz noch einmal einen Abstecher in die Vormoderne und lassen uns mit Blick auf die Görlitzer Altstadt im historischen Ambiente des Wohnhauses des frühneuzeitlichen Philosophen Jakob Böhme mit leckeren Köstlichkeiten verwöhnen (heute auf der polnischen Seite der Stadt). Am Nachmittag besuchen wir das von Hans Scharoun entworfene Haus Schminke in Löbau, das als eines der vier bedeutendsten Wohnhäuser der Klassischen Moderne gilt und bis heute mit seinen organischen Formen und großzügigen Raumgestaltungen begeistert.

6. Tag: Freitag, 14.07.2023 Rückfahrt nach Freiburg 

Am Freitag geht unsere Reise zu Ende und wir fahren mit vielen schönen Erinnerungen wieder zurück in den Süden nach Freiburg, wo wir bis gegen 19.00 Uhr wieder eintreffen wollen.

Leistungen
  • Fahrt im Fernreisebus mit Klima/WC
  • 3 x Übernachtung im Hotel Fürst Leopold in Dessau
  • 2 x Übernachtung im Hotel IBIS Dresden Prager Straße
  • HP und/oder Mittagessen lt. Reisebeschreibung
  • Frühstücksbuffet in den Hotels
  • Reiseleitung ab Dessau/bis Dresden Dr. Ina Mittelstädt
  • Eintritte und Führungen lt. Programm bei gemeinsamen Besuchen
  • Bettensteuer in Dresden
  • Reiserücktrittkostenversicherung
Abfahrtsorte
  • 06:30 Uhr: Freiburg, Betriebshof Siemensstraße 10 (Rückkehr: ca. 19:00 Uhr)
  • 07:00 Uhr: Freiburg, Konzerthaus (Rückkehr: ca. 18:30 Uhr)
  • 07:30 Uhr: Lahr P&R Ost (Rückkehr: ca. 18:00 Uhr)
  • 07:45 Uhr: Offenburger Ei P&R Ostseite (Rückkehr: ca. 17:45 Uhr)
  • 08:35 Uhr: Karlsruhe, Bahnhof/Busbahnhof Süd (Rückkehr: ca. 16:55 Uhr)
  • 07:00 Uhr: Taxi Zone B zum Konzerthaus (Aufpreis: 30,00 €)
  • 07:00 Uhr: Taxi Zone A zum Konzerthaus (Aufpreis: 15,00 €)

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
Preise

Radisson Fürst Leopold Dessau

 

Einzelzimmer mit Halbpension
1.181 €
nach dem 10.04.2023
1.210 €

 

 

Doppelzimmer mit Halbpension
1.021 €
nach dem 10.04.2023
1.050 €

 

Hotel IBIS

 

Einzelzimmer mit Halbpension
0 €

 

 

Doppelzimmer mit Halbpension
0 €

 

Preise gelten pro Person
Diese Reise buchen

Highlights dieser Reise

Meisterhäuser, Dessau Törten, Wittenberg Piesteritz, Zschornewitz, Oranienbaum, Leipzig, Krochsiedlung, Dresden, Hellerau, Görlitz

 

Mindestteilnehmer: 15 Personen


Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis zum 23. Tag vor Reisebeginn.
Es gilt Stornostaffel 1
Zugang der Stornierung vor ReisebeginnEntschädigung
bis 44. Tag0%
43. bis 30. Tag0%
29. bis 14. Tag40%
13. bis 1. Tag70%
Nichtanreise90%
mindestens jedoch25,00 €
Zu den Reisebedingungen



Reise weiterempfehlen