+

Auf Fürst Pückler's Spuren

6-Tage-Reise

So 05.09. - Fr 10.09.2021
Diese Reise buchen

Faszinierende Parks im Osten Deutschland

Reise-Nr. 2105

Auf Fürst Pücklers Spuren: Faszinierende Parks im Osten Deutschlands entdecken und erleben

Highlights dieser Reise: UNESCO-Weltkulturerbe-Parks Muskau und Branitz, Weimar

Eine Reise mit Frau Dr. Ina Mittelstädt - in Zusammenarbeit mit dem Waldhof e.V. Freiburg

Reiseinformation
Unterkunft
Leistungen
Zustiege
Preise
Reiseinformation

1. Tag: Anreise Lausitz/Sachsen

Wir fahren 07:00 Uhr in Freiburg am Konzerthaus ab und erreichen am Abend das an der polnischen Grenze liegende Bad Muskau. Unterwegs hören Sie einen kurzweiligen Vortrag über Fürst Pückler als Einstieg in die Reise. Unmittelbar neben dem Muskauer Park befindet sich unser Hotel, in dem wir die nächsten 4 Nächte bleiben werden. Ein kleiner Spaziergang (optional) bietet hier erste Ein- und Ausblicke.

2. Tag: Pücklers Muskauer Park: „wer Muskau gesehen hat, hat mir ins Herz gesehen“

Heute erkunden wir den berühmten Muskauer Park, den größten Landschaftsgarten auf dem europäischen Festland und UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einem Spaziergang durch den Schlossgarten erfahren Sie noch mehr Interessantes und weniger Bekanntes über Pückler und können seine exquisite Gartengestaltung genießen. Im Anschluss besuchen wir die hervorragende Ausstellung im Schloss. Die Mittagspause können Sie nach Wahl im Schlosscafé mit Blick auf den Park oder individuell verbringen. Am Nachmittag „erfahren“ wir dann den weitläufigen Park mit seinen herrlichen Aussichten im Kremser oder in der Kutsche. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, in der Orangerie etwas über Pücklers Ananaszucht zu erfahren, durch den Küchen- und Kräutergarten zu spazieren oder den Schlossturm zu besteigen. Nach dem Abendessen bieten die Wellness-Angebote des Hotels Entspannung (auch auf den Spuren Pücklers, der ein Kurbad betrieben hat) (auf eigene Kosten).

3. Tag: Branitz und Pförten

Wir besichtigen Pücklers zweites Meisterwerk, seinen Park in Branitz bei Cottbus. Angelegt auf kargem Sandboden, begeistert er bis heute mit seinem üppigen Grün, seinen Wasserflächen und den imposanten Pyramiden. Nach einem Spaziergang durch den kunstvollen und farbenfrohen Pleasureground rund ums Schloss sehen wir uns den Park bei einer Gondelfahrt genauer an. Das Mittagessen können Sie nach Wahl in einer der beiden Parkrestaurants einnehmen, vielleicht mit einem originalen Pückler-Eis als Nachtisch? Im Anschluss besichtigen wir das Schloss, in dem Sie unter anderem die wunderschönen Landschaftsbilder von Pücklers Zeitgenossen Carl Blechen sehen können. Auf der Weiterfahrt machen wir einen Abstecher nach Cottbus und fahren am bedeutenden Jugendstiltheater vorbei. Als letzten Programmpunkt besuchen wir das heute in Polen gelegene Rokokoschloss Pförten des berühmten sächsischen Staatsministers Graf Heinrich von Brühl. Schloss und Park sind zwar eine Ruine, aber auf einem geführten Spaziergang können Sie sich in die Welt des barocken Hochadels hineinversetzen, zu der Pückler so gern dazugehört hätte. Ein stimmiges Abendessen in historischem Ambiente im Schlossrestaurant (im Nebengebäude) beschließt diesen Ausflug in die Vergangenheit.

4. Tag: Pücklers Erben? Rhododendronpark Kromlau, Schokolade, Tagebau und ein Findlingspark

Einige spannende Höhepunkte stehen auf dem Programm. Nach dem Frühstück besuchen wir mit dem unweit gelegenen Rhododendron-Park Kromlau ein viel zu wenig bekanntes Juwel. Inspiriert vom Muskauer Park, entstand hier seit den 1840er-Jahren eine riesige Parkanlage, die nicht nur durch ihre unzähligen Rhododendron verzaubert, sondern auch durch ihre exzentrischen, aber malerischen Felsarchitekturen. Wir erkunden den Park auf einer Kremserfahrt. Im Anschluss folgen wir dem Feinschmecker Pückler nach und besuchen die Confiserie Felicitas. Dort nehmen wir an einer Schokoladenverkostung teil und können dann beim Mittagessen ein typisches Lausitzer Gericht erleben. Am Nachmittag besichtigen wir dann Landschaftsgestaltungen etwas anderer Art. Von einem Aussichtsturm bekommen Sie einen Eindruck von den gravierenden Veränderungen der Landschaft durch den Tagebau, eine einmalige Erfahrung. Zum Abschluss besuchen wir den in dieser neuen Landschaft angelegten, kuriosen Findlingspark Nochten. Zum Abschluss des Aufenthalts im Pückler-Reich machen wir nach dem Abendessen noch einen Spaziergang durch Pücklers Badepark (optional).

5. Tag: Von Muskau nach Weimar

Auf dem Weg nach Hause bleiben wir noch eine Nacht in Weimar, das wir am frühen Nachmittag erreichen. Weimar war natürlich auch für Pückler Leuchtstern und Vorbild. Bei einem Spaziergang durch den Park an der Ilm erfahren Sie mehr über die Gestaltung und die spannenden Hintergründe seiner Entstehung. Wir besuchen Goethes Gartenhaus und das eindrucksvolle Römische Haus.

6. Tag: Von Weimar nach Hause

An unserem letzten Vormittag können Sie Weimar bei einer Stadtführung oder nach eigenem Belieben erkunden. Zahlreiche Museen wie die Wohnhäuser Goethes und Schillers bieten sich für einen Besuch an. 13 Uhr treten wir schließlich unsere Rückreise an und werden Freiburg gegen 20 Uhr erreichen.

Leistungen
  • Fahrt im Fernreisebus mit Klima WC
  • Reiseleitung Frau Dr. Ina Mittelstädt
  • 4 Übernachtungen im Kurhotel Fürst Pückler
  • 1 Übernachtung im Hotel Leonardo Weimar
  • 5 x Halbpension / Abendessen und Frühstück
  • Eintritte und Sonstige Erlebnisse lt. Programm
  • Rücktrittskostenversicherung
Abfahrtsorte
  • 06:30 Uhr: Freiburg, Betriebshof Siemensstraße 10
  • 07:00 Uhr: Freiburg, Konzerthaus
  • 07:30 Uhr: Lahr P&R Ost
  • 07:45 Uhr: Offenburger Ei P&R Ostseite
  • 08:35 Uhr: Karlsruhe, Bahnhof/Busbahnhof Süd

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
Preise

Hotels laut Ausschreibung

 

Einzelzimmer mit Halbpension
1.195 €
nach dem 07.06.2021
1.230 €

 

 

Doppelzimmer mit Halbpension
1.055 €
nach dem 07.06.2021
1.090 €

 

Preise gelten pro Person
Diese Reise buchen
Mindestteilnehmer: 15 Personen


Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis zum 23. Tag vor Reisebeginn.
Es gilt Stornostaffel 2
Zugang der Stornierung vor ReisebeginnEntschädigung
bis 44. Tag0%
43. bis 30. Tag40%
29. bis 14. Tag60%
13. bis 1. Tag70%
Nichtanreise90%
mindestens jedoch25,00 €
Zu den Reisebedingungen